ecke unten links

see other templates banner

Mit freundlicher Genehmigung des Schwabacher Tagblatts vom, 14.11.19

Die Zahlentüftler

Zweite Runde der MATHE-MEISTERSCHAFT ist beendet.

REDNITZHEMBACH. Jakob Kalmutzki von der Schwabacher Luitpold-Grundschule ist der talentierteste Mathematiker aus den vierten Klassen des gesamten Schulamtsbezirks Roth-Schwabach. Er gewann die zweite Runde der Mathematik-Meisterschaft gegen 35 Mitbewerber aus 18 Grundschulen. Als Einziger konnte er in einer Stunde zehn von zwölf kniffligen Aufgaben lösen.

Gemeinsam auf Platz zwei landeten Jaron Schmidt von der Grundschule Schwarzenlohe und Emilian Krach von der Grundschule Hilpoltstein. Das Siegertrio wird den Schulamtsbezirk bei der dritten und letzten Runde der Meisterschaft im Dezember in Nürnberg vertreten.

Die Mathe-Meisterschaft wird alljährlich in drei Runden ausgetragen. Zunächst gibt es schulhausinterne Ausscheidungen. Die zwei Besten jeder Schule qualifizieren sich für die zweite Runde auf Schulamtsebene. Diese wird schon seit einigen Jahren immer in Rednitzhembach ausgetragen. Abschließend lassen dann die besten mittelfränkischen Nachwuchs- Mathematiker in Nürnberg die Köpfe rauchen. Beim Wettbewerb geht es weniger ums Kopfrechnen, sondern um logisches Denken und Zahlen-Knobelei. „Und darum, sich die Aufgaben genau und konzentriert durchzulesen“, so Organisatorin Daniela Artes, Lehrerin an der Schule in Rednitzhembach.

Zur Siegerehrung waren die Schulamtsdirektoren Ingrid Dröse und Karlheinz Pfahler sowie Rednitzhembachs Bürgermeister Jürgen Spahl an die Schule gekommen. „Ihr seid alle Sieger“, sagte Spahl und erinnerte an die schulhausinternen Erfolge der Schülerinnen und Schüler. In der Tat durfte zumindest jeder der 36 Teilnehmer ein T-Shirt, eine Urkunde und einen süßen Lohn mit nach Hause nehmen. Für die drei Erstplatzierten gab es jeweils einen MP 3-Player obendrauf.

rog

Die drei Sieger der Mathematik-Meisterschaft und ihre Gratulanten. Vorne von links Emilian Krach (Grundschule Hilpoltstein), Jakob Kalmutzki (Luitpoldschule Schwabach) und Jaron Schmidt (Grundschule Schwarzenlohe). Hinten von links Rednitzhembachs Bürgermeister Jürgen Spahl, Organisatorin Daniela Artes, Schulamtsdirektorin Ingrid Dröse und Rednitzhembachs Schulleiterin Petra Pastor. Foto: Robert Gerner

Die Schulhaussieger stehen fest!

Alljährlich findet im Oktober die 1. Runde der Mittelfränkischen Mathematik Meisterschaft statt und die Luitpoldschule beteiligte sich natürlich auch dieses Jahr wieder. Alle Schüler der 4. Klassen hatten die Möglichkeit, sich an zwölf zentral gestellte, knifflige Denksport-Aufgaben zu wagen.

Ganz ohne ein „Stechen“ konnten dieses Jahr die beiden Schulhaussieger ermittelt werden. Das Ergebnis war dabei denkbar knapp. Mit 8 und 7 richtig gelösten Aufgaben siegten Jakob und Manuel, beide aus der 4u aus Unterreichenbach.

Zudem gab es noch 3 „Drittplatzierte“: Raphael (4m), Thomas (4b) und Janne (ebenfalls 4u).

Herzlichen Glückwunsch an die Sieger!

 

Unser Bild zeigt unseren Schulsieger Jakob (4u - 8 Pkt) in der Mitte und den Zweitplazierten Manuel (4u - 7 Pkt.), sowie die Drittplatzierte Janne (4u - 6Pkt).

Im LUI-Haupthaus gab es ebenfalls zwei 3. Plätze der Schüler Raphael (4m) und Thomas (4b), die von Daniela Forberich, Mitglied des Koordinationsteams MMM geehrt wurden.

Wer einmal mitknobeln will, für den ist im Folgenden eine aktuelle Aufgabe abgedruckt:

Julia denkt sich zwei natürliche Zahlen. Sie bildet von beiden jeweils die Quadratzahl. Dann addiert sie beide Quadratzahlen und erhält 37.

Wie groß ist die Summe der beiden gedachten Zahlen?

Unsere beiden Schulsieger werden zur 2. Runde der Mittelfränkischen Mathematik Meisterschaft auf Schulamtsebene eingeladen, die am 12.11.2019 in Rednitzhembach stattfindet. Hierbei werden die drei besten Knobler des Landkreises ermittelt. Diese drei Sieger kommen dann weiter zur Endrunde in Nürnberg im Dezember und haben die Chance auf den Sieg im gesamten Regierungsbezirk Mittelfranken.

Wir wünschen unseren beiden Siegern und allen Mathematikbegeisterten weiterhin viel Freude am Knobeln und drücken fest die Daumen!

Daniela Forberich, Mitglied des Koordinationsteams MMM

MMM

 

 

 

Inklusion

 

musikalische Grundschule

Besucher seit 2017

Insgesamt 32135

Go to top