ecke unten links

see other templates banner

Der Wald wird zum Klassenzimmer
Stadtförster Knotz zeigt den Kindern den Naturwald Brünst

Im sonst sehr ruhigen Naturwald Brünst knackt und raschelt es gewaltig. Die Schüler der Klasse 3c der Luitpoldschule Schwabach sind heute mit Stadtförster Thomas Knotz in diesem besonderen Stück Wald zugange.

Vieles haben sie im Sachunterricht schon zum Thema Wald gelernt, doch Thomas Knotz ist ein Experte mit unglaublich viel Wissen, der den Kindern mühelos eineinhalb Stunden lang jede Menge neue Informationen auf spannende Weise vermitteln kann. So lernen die Schüler den Vater (Eiche) und die Mutter (Buche) des Waldes kennen, erfahren, was Ökostumpen sind oder eine Spechtschmiede.

Ein großes Thema ist natürlich der Naturwald mit seinen Besonderheiten. Sichtlich beeindruckt sind die Schüler über die Tatsache, dass auf bzw. in einem abgestorbenen Ast über 1000 verschiedene Tierarten leben.

Als die Kinder ganz leise sind, ist ein Tier zu hören. „Das ist der Specht“, erklärt Förster Knotz. Der Naturwald Brünst ist ein richtiger Spechtwald geworden. An vielen Bäumen entdecken die Kinder mit Hilfe des Försters Spuren des Vogels.

Doch auch weitere Tiere sind anhand ihrer Spuren zu entdecken. Abgefressene Buchenstämme deuten auf Rehe hin und unter Rindentaschen schlafen Fledermäuse.

Dass die Kinder sehr interessiert am Thema Wald sind, ist auch daran zu erkennen, dass sie selbständig etliche Mülltüten mitgebracht haben. Darin sammeln sie all die Dinge, die nicht in den Wald gehören und nehmen sie mit.

Die Klasse hatte viel Freude an dem Vormittag – und hat unheimlich viel Neues gelernt.

Sara Kleinschmidt

 

Inklusion

 

musikalische Grundschule

Besucher seit 2017

Insgesamt 32135

Go to top